Warum sollten Sie SEO in Ihre Account-basierte Marketingstrategie einbauen?

Die Maximierung der Anstrengungen, der Effizienz und des ROI von Account-Based Marketing (ABM)-Kampagnen ist das Ziel eines jeden Marketers. Ein Inbound-Marketing-Hack, der Unternehmen bei der Erreichung dieses Ziels unterstützen kann, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Im Zeitalter der digitalen Transformation ist der hochgradig zielgerichtete ABM in Kombination mit dem zielgerichteten Traffic-Mechanismus der SEO eine perfekte strategische Kombination zur Maximierung der Marketingbemühungen.

Von der Bereitstellung von Einblicken in die Forschungsmuster der Zielkunden bis hin zur Aufdeckung wertvoller Informationen über die Leistung von ABM-Kampagnen haben Marketingexperten die vielen Vorteile der Integration von SEO in die ABM-Strategie entdeckt.

Erweitern Sie die Reichweite Ihrer ABM-Kampagnen mit SEO

Der B2B-Verkaufszyklus ist nicht nur länger, sondern involviert im Vergleich zu einem B2C-Verkaufszyklus auch mehrere Entscheidungsträger. Sowohl Führungskräfte als auch einzelne Beitragszahler werden in die B2B-Kaufforschung investiert.

„Die typische Einkaufsgruppe für eine komplexe B2B-Lösung besteht aus sechs bis zehn Entscheidungsträgern, die jeweils mit vier oder fünf Informationen ausgestattet sind, die sie unabhängig voneinander gesammelt haben und die mit der Gruppe in Konflikt geraten müssen. Gleichzeitig erweitert sich das Spektrum der Optionen und Lösungen, die Einkäufergruppen in Betracht ziehen können, mit dem Aufkommen neuer Technologien, Produkte, Lieferanten und Dienstleistungen“, erklärte Gartner über die neue B2B-Einkaufsreise

Daher ist das primäre Ziel einer erfolgreichen ABM-Strategie die Verbindung zu den Entscheidungsträgern auf allen Ebenen, die an B2B-Kaufentscheidungen beteiligt sind.

Der gezielte Einsatz von SEOs wird Marketingexperten helfen, ihre ABM-Bemühungen zu verstärken, indem sie Informationen über die Art von Inhalten bereitstellen, die die Aufmerksamkeit der Hauptakteure bei den Zielkunden auf sich ziehen würden. Mit Hilfe der Stichwort- und User-Intent-Recherche können Sie personalisierte Inhalte erstellen, die auf die Bedürfnisse von Entscheidungsträgern eingehen und ihre Fragen beantworten.

Optimaler Kanal zur Begegnung mit Entscheidungsträgern

Zwar gibt es viele Kanäle, über die personalisierte ABM-Inhalte an die Zielkonten geliefert werden, doch der größte Teil der Inhaltsentdeckung findet bei der SERP statt. Diese Google-Studie verdeutlicht, wie „90% der B2B-Forscher, die online sind, die Suche gezielt zur Recherche von Geschäftseinkäufen nutzen“. Und 71% der Forschung beginnt mit einer generischen Suche. Die jungen und technisch versierten B2B-Kunden führen im Durchschnitt 12 Online-Recherchen durch, bevor sie sich direkt mit der Website einer Marke befassen.

Da SEO das effektivste Werkzeug ist, das Unternehmen einsetzen, um die erste Seite der Suchmaschinenergebnisse zu dominieren, kann es auch Vermarktern helfen, die Sichtbarkeit ihrer ABM-Kampagnen zu verbessern. Durch die Optimierung des Kampagneninhalts und der Landing Pages für die Suche und die Konzentration auf technische SEO-Best-Practices können Vermarkter die organischen Rankings ihrer ABM-Kampagnen verbessern.

Erstellen einer Anfahrtsskizze für Benutzer

Die in dieser Anfangsphase der ABM-Kampagne durchgeführte Stichwort- und User-Intent-Forschung erweist sich auch über die Herstellung der ersten Verbindung mit den Entscheidungsträgern hinaus weiterhin als nützlich.

SEO-Einblicke können Marketingexperten dabei helfen, eine visuelle Karte zu erstellen, die die verschiedenen Phasen der Kaufreise und die Art der Inhalte, nach denen die Entscheidungsträger in jeder Phase suchen, verdeutlicht. Beginnen Sie mit der Zusammenstellung einer Liste von relevanten Schlüsselwörtern für Ihre Kampagne und führen Sie eine Suche nach diesen Schlüsselwörtern durch. Durch das Reverse-Engineering organischer Suchergebnisse können ABM-Vermarkter Einblick in das Publikum, die Nutzerabsicht und die Phase des Verkaufszyklus gewinnen.

Zum Beispiel zeigen Ergebnisse für Tutorials und Anleitungen an, dass sich der Käufer in der Phase der „Lösungssuche“ befindet. In ähnlicher Weise zeigen Ergebnisse, die Preis- und Verkaufsinformationen auflisten, dass ein C-Suite-Käufer derjenige sein könnte, der die Recherche durchführt, und dass der Benutzer sich in der letzten Phase des Kaufentscheidungsprozesses befindet. Durch die Untersuchung dieser SEO-Einsichten können Marketingexperten personalisierte Inhalte erstellen und Interessenten in Kunden umwandeln.

Messen Sie die Wirksamkeit von ABM

Wenn es darum geht, den Erfolg von ABM-Taktiken zu messen, müssen traditionelle Metriken durch moderne Metriken ersetzt werden, die sich auf Qualität statt auf Quantität konzentrieren. Wir haben beobachtet, dass SEO-Analysen unschätzbare Daten liefern und die Effektivität Ihrer ABM-Kampagnen verfolgen können.

Mit Hilfe von SEO-Analysen können Marketingexperten herausfinden, welcher Content-Kanal die meisten Besuche angezogen hat, die Leistung gezielter ABM-E-Mail- und Sozialkampagnen messen, herausfinden, wie lange sich Besucher mit der Website beschäftigt haben, verfolgen, welche anderen Seiten die Besucher aufgerufen haben, und die Absprungraten überprüfen.

Mit Google Analytics können ABM-Vermarkter beispielsweise Daten über die Gesamteffektivität ihrer Kampagnen sammeln, indem sie den Ziel-URLs Kampagnenparameter hinzufügen. Mit benutzerdefinierten URLs können Vermarkter herausfinden, welche Version ihrer ABM-Kampagne (Videoanzeige, E-Mail, In-App-Anzeigen, Social Apps oder andere Plattformen) den meisten Verkehr erzeugt.

Anhand dieser Metriken können Marketingexperten Kanäle mit guter Performance identifizieren, die Kanäle eliminieren, die für bestimmte Zielkonten nicht die gewünschten Ergebnisse liefern, und die Lücken in ihrer Marketingstrategie schließen.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!